Naturschutz zum Mitmachen

Naturschutz zum Mitmachen

Beschreibung:

Etwas für den Naturschutz tun? Ja! Aber wie, was, wann, mit wem?
Aktionen wie z.B. gemeinsam Müll sammeln, Blühwiesen anlegen, Bäume pflegen, Entdeckungstouren durch verschiedene Biotope mit Artenbestimmung oder Unterkünfte für Nützlinge bauen sollen niedrigschwellig und auffällig stattfinden, um Menschen anzuregen, auch spontan mitzumachen. So kann die Verbindung zur Natur und die direkte Umgebung als “Naturschutzgebiet” erlebt und gestärkt werden. Die Nachbarschaft wird zur Gemeinschaft, die die Zukunft aktiv anpackt.

Gemeinwohlorientierung:

Gemeinsame Aktionen zur Zukunftsgestaltung der eigenen Umgebung können das Gemeinschaftsgefühl fördern, somit Anonymität und Isoliertheit entgegenwirken und Optimismus sowie Naturverbundenheit erzeugen. Menschen aller Altersstufen können sich im gemeinsamen Tun begegnen und austauschen. Außerdem könnte die Artenvielfalt geschützt, die Regeneration von Naturflächen unterstützt und die Ästhetik erhöht werden, was die Lebensqualität nicht nur des Menschen positiv beeinflussen würde.

Anstifterin: Anna Mittag

Ressourcen: Kontakte, Feedback zu einem Prototypen

Sonstiges: Ich habe nicht viel Erfahrung oder Ressourcen in dem Bereich, die Idee entstand aus dem eigenen Wunsch, mit meinen Kindern etwas in diese Richtung zu machen.

Sie möchten sich dieser Herausforderung annehmen? Dann melden Sie sich entweder mit einer konkreten Idee als Zukunftsmacher*in, oder schreiben Sie uns unter projektteam@luedia-wendland.de über Ihr Interesse. Wir verbinden Sie dann bei bestehender Passung mit dem Anstifter oder der Anstifterin.