Leihladen für selten genutzte Gegenstände

Leihladen für selten genutzte Gegenstände

Endlich die erste eigene Wohnung. Um sich wohl zu fühlen fehlt nur noch das schöne Regal von Mama hinten links an der Wand. klassischer Fall von “Wer hat eine Bohrmaschine”. Wenn man nicht gerade leidenschaftlicher Heimhandwerker ist, ist die Bohrmaschine ein Werkzeug, was nicht Jedermann im Keller liegen hat. Erster Gedanke – ab in den Baumarkt! Schlappe 200€ sind leider nicht mehr drin nach dem Umzug. Was nun?

Leihen statt Besitzen, dafür möchte ich einen Laden eröffnen!

Gemeinwohlorientierung: Durchschnittlich besitzen wir 8.000 – 10.000 Dinge. Sharing is Caring.

Ressourcen: Laden, Materialien, Arbeitskräfte

Sie möchten bei dieser Idee mitmachen? Dann melden Sie sich als Anstifter*in oder Co-Zukunftmacher*in und schreiben Sie uns unter projektteam@luedia-wendland.de.

Achtung: Dies ist ein Beispiel, wie eine Idee aussehen könnte.